Mai 19, 2017

Transalp 2015 – Tegernsee – Bassano del Grappa

Am ersten Tag starteten wir am Tegernsee und radelten ins Inntal nach Strass. (63,5 Km – 941 Hm)
Wir nahmen uns Zeit den „lustigen Friedhof“ mit allerlei makaberen Sprüchen zu besichtigen.

Der 2. Tag führte uns von Strass  zum Schlegeisspeicher, dem eigentlichen Ziel.
Da aber ein plötzlicher Wetterumschwung drohte, überquerten wir auch noch das Pfitscherjoch.(81 km – 1980 Hm)
Am nächsten Tag starteten wir bei „Schnürlregen“ Richtung Pustertal, eine Erholungsetappe mit 66,5 km und 795 Hm.

Die 4. Etappe führte uns bei mittelprächtigem bis schlechtem Wetter zur Faneshütte. (45km und 2584 Hm)
Die Faneshütte bot eine Riesenüberraschung – warmes Wasser, Fön und Fernseher im Zimmer!!

 

Tag 5. weckte uns mit Sonnenschein. Die knapp 60 km starteten wir über das Limojoch zum Limosee durch traumhaft schöne Landschaften.
Wir nutzten das Liftkombi Ticket um rechtzeitig zu den Cinque Torrie zu kommen, bevor diese wieder in den schwarzen Wolken
verschwanden. (2070 Hm davon ca. 1200 Hm mit dem Lift)

Nach leckeren Chilli Spaghetti mit Johannesbeersoße, fuhren wir über schmale Trails auf der Route Alpencross „Dolomiti“
1200 HM bergab nach Alleghe.

Start Tour 6 bei starkem Regen nach Feltre 74 km und 728 Hm, ab Mittag besserte sich das Wetter……

Tag 7 starteten wir bestens

gelaunt bei strahlendem Sonnenschein zum Monte Grappa – 57 Km und 1660 Hm
bis wir nach der letzten Talfahrt

das Städtchen Bassano erreichten.